Aktuelles

Bezirksliga 2016/17 Rde. 2:
Voll gegen die Wand - 3:5 gegen SF Herdecke

Trotz zweier kampfloser Punkte hatte die Königsspringer-Zweitvertretung gegen sechs Herdecker keine Chance und unterlag deutlich mit 3:5.


Wie schon in der letzten Saison ließen die Herdecke ihre oberen beiden Schwarzbretter frei. Gegen die "weiße Wand" an den Brettern 1, 3, 5 und 7 liefen die Königsspringer vergeblich an: Innerhalb einer guten halben Stunde um 18 Uhr rum gingen alle Partien verloren (Spassibin gewann gegen Urlacher, Flotow gegen Kamrath, Schmitz gegen Böning und J. Markus gegen Schlegel). Zu allem Überfluss versiebte auch noch Kanders seine Weißpartie gegen Hammermann, womit der Kampf entschieden war und die Königsspringer sich lediglich über den einzigen realen, also am Brett erzielten Gewinnpunkt von Knobloch gegen Podolskyi freuen konnten.