Aktuelles

KSP-Schnellschach-Handicap 2016/17 (Nr. 1 von 4):
Fleischhauer und Schmitz mit großem Abstand

Das erste der vier für die Saison geplanten Schnellschach-Handicap-Turniere gewannen Thomas Fleischhauer und Stephan Schmitz mit je 4,5 Punkten aus 5 Partien.


Beim Schnell-Handicap der Königsspringer erhalten die Teilnehmer - abhängig von ihrem jeweiligen Gegner - Zeitboni- bzw. -mali auf die Ausgangsbedenkzeit von 12 Min. pro Partie und Spieler, und dies bis hin zu einer Zeitverteilung von 6 gegen 18 Minuten (bei einem DWZ-Abstand der Kontrahenten größer 405).

Im ersten Turnier dieser Saison konnten sich Thomas Fleischhauer (Sieger nach Feinwertung) und Stephan Schmitz mit weitem Abstand vor dem Feld der weiteren 10 Teilnehmer plazieren: Auf den Plätzen 3-6 folgten mit jeweils 3 Punkten aus 5 Partien Ariane Kamrath, Bernd Nolte, Michael Kurtz und Manfred Boldt.