KSP-Vereinsmeisterschaft 19/20, Runde 1

VereinsmeisterschaftMit drei Partien wurde die erste Runde der diesjährigen Vereinsmeisterschaften abgeschlossen: Tim Urlacher gewann souverän gegen Mathias Beckmann, Otto Steffes musste lange für den ganzen Punkt gegen Adrian Rewig kämpfen und Turniersenior Martin Schlegel erreichte gegen die favorisierte Ariane Kamrath ein (Plus-)Remis. Die nächste Runde ist für den 20. und 27. November angesetzt.

KSP-Vereinsmeisterschaft 19/20, Rde. 1:
Favoriten setzen sich durch

VereinsmeisterschaftElf Teilnehmer umfasst das Feld der Vereinsmeisterschaft in dieser Saison, die in sieben Runden CH-System und 90 Minuten Bedenkzeit pro Partie und Spieler um Titel und Plätze kämpfen. In der ersten Runde konnte sich der Titelverteidiger und topgesetzte Rolf Weber mit Schwarz gegen Michael Kanders ebenso durchsetzen wie der an Zwei gesetzte Stephan Schmitz mit Weiß gegen Manfred Boldt. Kampflos einen Punkt erhält in dieser Runde Georg Gasch, zu spielen sind noch drei Partien: Martin Schlegel – Ariane Kamrath, Otto Steffes – Adrian Rewig sowie Mathias Beckmann – Tim Urlacher.

Verbandsliga 2019/20, Rde. 2:
Mit offenem Visier: Königsspringer setzen sich mit 5:3 gegen Kierspe durch

Wegen einer Großveranstaltung im Bürgerhaus Wetter konnten wir unsere vertraute Heimspielstätte nicht nutzen. Dankenswerterweise hat sich unser heutiger Gegner, der SV Kierspe, bereit erklärt, seine Räumlichkeiten nutzen zu können. So nahmen wir denn auf leidlich bequemen Kunststoff- statt auf lederbezogenen Stühlen Platz. Das Wetter war auch ziemlich miserabel (woran Kierspe aber eindeutig keine Schuld trägt). Ansonsten war alles gerichtet für ein Duell auf Augenhöhe, welches teilweise dramatisch verlief, denn beide Teams waren augenscheinlich voller Ehrgeiz und kämpften mit offenem Visier.
Weiterlesen

Wir können auch anders

Schachspieler werden häufig – und manchmal leider auch nicht ganz zu unrecht 😉 – mit Stereotypen versehen: Nerds, rationalfixiert, bewegungsunfähige und -unwillige Pseudointellektuelle, vereinsamte Egomanen usw. Ja, das alles gibt es sowohl unter uns Schachspielern als auch unter vielen anderen Menschen. Es gibt aber – wie ebenfalls bei vielen anderen Menschen – natürlich diejenigen mit vielfältigen Interessen oder Hobbies oder Leidenschaften. Zwei seien hier kurz vorgestellt:
Weiterlesen

Helge gegen viele und für Gutes:
FIDE-Meister Helge Hintze spielt simultan
zur Unterstützung der Georg-Kraus-Stiftung

Zum wiederholten Mal stellt sich unser Vereinsmitglied, der FIDE-Meister Helge Hintze, zur Verfügung, um zur Unterstützung der Georg-Kraus-Stiftung simultan gegen viele – gerne spendenfreudige – Gegner anzutreten. Die Veranstaltung findet am 12. Oktober um 15 Uhr im Alten Stadtbad Haspe statt, eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich entweder unter der Tel.-Nr. 4891350 (mo.-fr. 9 bis 13 Uhr) oder per E-Mail an mail@gkstiftung.de. Die Spendeneinnahmen der diesjährigen Veranstaltung gehen an ein Entwicklungsprojekt in Guatemala.

KSP Vereinspokal 19/20, Runde 1 und 2:
Ariane Kamrath und Rolf Weber im Halbfinale

VereinspokalRolf Weber konnte seinen Blitzentscheid aus der ersten Runde gegen Otto Steffes mit 2:0 für sich entscheiden. Im Viertelfinale (soweit man das im Doppel-KO-System so bezeichnen kann) konnte er sich in einer taktisch geprägten Partie dann auch gegen Bernd Nolte durchsetzen. Er trifft nun im Halbfinale (s.o.) auf Ariane Kamrath, die ihre Zweitrundenpartie gegen Adrian Rewig durch “besseres Rechnen” gewinnen konnte. Auf der Verliererseite muss sich nun Bernd mit Georg Gasch auseinandersetzen (der Gewinner spielt dann gegen Adrian um den Verbleib im Wettbewerb); die übrigen Halbfinalgegner werden in den Partien Michael Kanders-Stephan Schmitz und Mathias Beckmann-Manfred Boldt ermittelt.
Wem das so verbalisiert alles zu kompliziert ist, der schaue sich einfach das Pokaltableau an. Ob er/sie/div. danach glücklicher oder schlauer ist: Eigene Entscheidung.

1 2 3 16