Verbandsliga 2019/20, Rde. 2:
Mit offenem Visier: Königsspringer setzen sich mit 5:3 gegen Kierspe durch

Wegen einer Großveranstaltung im Bürgerhaus Wetter konnten wir unsere vertraute Heimspielstätte nicht nutzen. Dankenswerterweise hat sich unser heutiger Gegner, der SV Kierspe, bereit erklärt, seine Räumlichkeiten nutzen zu können. So nahmen wir denn auf leidlich bequemen Kunststoff- statt auf lederbezogenen Stühlen Platz. Das Wetter war auch ziemlich miserabel (woran Kierspe aber eindeutig keine Schuld trägt). Ansonsten war alles gerichtet für ein Duell auf Augenhöhe, welches teilweise dramatisch verlief, denn beide Teams waren augenscheinlich voller Ehrgeiz und kämpften mit offenem Visier.
Weiterlesen

Verbandsliga 2019/20, Rde. 1:
Wieder zurück in der Liga: Auftaktniederlage in Hemer (3:5)

Nach einjähriger Abstinenz sind wir in die höchste Liga des Schachverbandes Südwestfalen zurückgekehrt. Es war klar, dass es schwer werden wird, unabhängig von der nicht vorhersehbaren Aufstellung der Gastgeber. Die (vorwiegend aus Rumänien stammenden) Damen des SV Hemer bestritten nämlich am selben Tag ihren Kampf in der 2. Frauen-Bundesliga in Mülheim. Der begann um 9:00 Uhr (für viele „mitten in der Nacht“). Wenn also sowohl schnelle als auch ehrgeizige Damen darunter sein sollten, könnten sie um 14:00 Uhr erneut bereit stehen, eine zweite Partie zu bestreiten.
Weiterlesen

Bezirksliga 18/19 Rde. 7
Zum Saisonabschluss kampfloses Remis gegen SF Herdecke

Da die letzte Partie der Königsspringer-Zweitvertretung gegen die SF Herdecke für beide Gegner (und alle anderen) auf- und abstiegstechnisch bedeutungslos war, einigte man sich – ausschreibungsgemäß – auf ein kampfloses Remis (und einen spielfreien Samstag am Bundesligafinaltag).

Damit schließen die Königsspringer die Saison auf Platz 6 mit 5:11 Mannschaftspunkten ab – das (Minimal-)Ziel “Nichtabstieg” war bereits in der vorigen Runde mit dem knappen Sieg gegen SG EN-Süd 3 erreicht.
Weiterlesen

Verbandsklasse 2018/19 Rde. 9
Dominanter Auftritt beim SV Herdringen
Königsspringer erspielen lockeren 7:1-Kantersieg

So richtig spannend war es eigentlich nicht, die Überlegenheit von teilweise mehreren hundert DWZ-Punkten machte sich deutlich bemerkbar. Lediglich am ersten Brett hatte es Maik in Person von Daniel Krusel mit einem Gegner auf Augenhöhe zu tun. Er musste auch am längsten „schwitzen“, bevor er seine allerdings schon im frühen Stadium wesentlich bessere Stellung zum Gewinn bringen konnte.

In zwei weiteren Partien konnten die Herdringer recht gut dagegen halten, so dass Georg und Holger hier nicht über ein Remis hinauskamen. Alle übrigen Begegnungen verliefen eindeutig zu unseren Gunsten – auch wenn dafür natürlich (wie immer) Denkarbeit, die Eindämmung von Übermut und übergroßem Optimismus sowie – angesichts der Spielstärkeunterschiede wenig verwunderlich – mehr oder weniger grobe Fehler der Gegner nötig waren bzw. eine entscheidende Rolle spielten.
Weiterlesen

Verbandsklasse 2018/19 Rde. 8
Schmerzhafte Schmach:
Königsspringer blamieren sich beim 3,5:4,5 gegen SC Marsberg

Der Bericht für die Homepage kommt mit reichlich Verspätung. Ein Grund dafür ist unter anderem darin zu finden, dass ich, wie leider einige andere Mannschaftskollegen auch, eine unfassbar schwache Leistung gezeigt habe und die Niederlage erst einmal verdauen musste.

Wir gingen als (hohe) Favoriten in sämtliche Begegnungen, im Durchschnitt liegen unsere Wertungszahlen rund 120 Punkte über denen der Gegner. Die Bestätigung dieser Überlegenheit wurde aber nur von Ralf und Peter erbracht, die recht leicht und ungefährdet gewinnen konnten.
Weiterlesen

Bezirksliga 18/19 Rde. 6
Knapper Sieg im Abstiegskampf
Manfred Suder sichert 4,5:3,5-Erfolg gegen EN 3

Mit dem kleinsten aller möglichen Vorsprünge konnte die Königsspringer-Zweitvertretung den Klassenerhalt festmachen: Beim 4,5:3,5-Sieg gegen die bisher noch sieglose Drittvertretung der Ennepetaler waren die Leistungen (und Ergebnisse) wie schon in der ganzen Saison sehr wechselhaft.
Es fing nicht gut an: Nach einer Stunde konnte Bernd Nolte an Brett 2 das Eindringen eines feindlichen Springers in das eigene geschwächte Königslager nicht verhindern, was ihn die Dame und damit die Partie kostete: 0:1.
Weiterlesen

1 2 3 7