Verbandsliga 2019/20, Rde. 1:
Wieder zurück in der Liga: Auftaktniederlage in Hemer (3:5)

Nach einjähriger Abstinenz sind wir in die höchste Liga des Schachverbandes Südwestfalen zurückgekehrt. Es war klar, dass es schwer werden wird, unabhängig von der nicht vorhersehbaren Aufstellung der Gastgeber. Die (vorwiegend aus Rumänien stammenden) Damen des SV Hemer bestritten nämlich am selben Tag ihren Kampf in der 2. Frauen-Bundesliga in Mülheim. Der begann um 9:00 Uhr (für viele „mitten in der Nacht“). Wenn also sowohl schnelle als auch ehrgeizige Damen darunter sein sollten, könnten sie um 14:00 Uhr erneut bereit stehen, eine zweite Partie zu bestreiten.
Weiterlesen

KSP Vereinspokal Runde 1

VereinspokalVon den beiden Partien der ersten Runde ist bisher eine beendet: Stephan Schmitz setzte sich souverän gegen Georg Gasch durch und trifft in der zweiten Runde – mit Schwarz – auf Michael Kanders. In der anderen Partie Rolf Weber gegen Otto Steffes geht nach einem sehr umkämpften Remis in der Turnierpartie in die Blitzverlängerung, der Gewinner kommt dann in der nächsten Runde – mit Weiß – gegen den Vorjahrsfinalisten Bernd Nolte.

KSP Vereinspokal Auslosung Runde 1 (und z.T. auch 2)

  • VereinspokalNach fast 10 Jahren KO-System wird der diesjährige Vereinspokal mal wieder im Doppel-KO-System ausgetragen. In diesem Turniersystem (meines Wissen ursprünglich aus dem Tischtennissport) fliegt man nicht – wie sonst im Pokalturnieren üblich – nicht nach der ersten, sondern erst nach der zweiten Niederlage endgültig raus. Man hat also neben anderem die Möglichkeit, DWZ-Verluste aus einer Erstrundenniederlage zu kompensieren (oder weiter zu akkumulieren ;-). Allerdings braucht man in diesem System dann – bei bis zu 16 Teilnehmern – anstelle der üblichen vier Runden acht bis neun, aber das kriegen ordentliche Spielleiter schon hin …
    Weiterlesen

Pelmke: Für Spielkinder

OK, mit Murmeln wird dann in unserer Lieblingsspielstätte doch nicht gespielt – aber an jedem ersten Sonntag im Monat gibt es jetzt “Stadt – Land – Fluss (und was weiß ich noch)” und an jedem zweiten Sonntag im Monat: Doppelkopf! Beginn jeweils um 18 Uhr, Teilnahme freiwillig und auf eigene Gefahr ;-!

KSP-Blitzturniere 2018/19 – “Frühjahrsblitz” (Nr. 4 von 4):
Helge Hintze gewinnt vor Stephan Schmitz und Ralf Klinkmann

Zum Saisonabschluss trafen sich 10 Schachfreunde, um im letzten Blitzturnier der Saison den reichlich gefüllten Preiskorb zu plündern. Nach 9 Runden, in denen es keine einzige Remispartie gab (!), konnte sich Helge Hintze mit 8 Punkten vor Stephan Schmitz und Ralf Klinkmann (je 7 Pkte.) und dem stark aufspielenden Bernd Nolte (seine Turnierleistung lag 236 Punkte über seiner DWZ) sowie Rolf Weber (je 6 Pkte.) den Turniersieg sichern.

Auch der Saisonblitzpreis (hierfür werden die besten drei Ergebnisse aus den vier Blitzturnieren der Saison gewertet) ging an Helge, gefolgt von Stephan und Rolf.

KSP-Vereinsmeisterschaft Rde. 7: Viel riskiert und alles gewonnen –
Rolf Weber wird Vereinsmeister

VereinsmeisterschaftIn der letzten Runde der Vereinsmeisterschaft stand Rolf Weber gegen Manni Boldt nach eigener Aussage zwischenzeitlich glatt auf Verlust – er zockte aber weiter und konnte Manni in einem Turm-/Bauernendspiel final wirklich noch den ganzen Punkt abknöpfen. Damit wurde er mit 6,0:1,0 Punkten ungeschlagen Vereinsmeister (und dies bereits zum vierten Mal). Zweiter wurde Tim Urlacher mit 5,5:1,5, den dritten Platz belegte – nach Feinwertung – Otto Steffes vor Michael Kanders, beide holten 5 Punkte aus sieben Partien.

1 2 3 15